Elektromagnetische Verträglichkeit

  • Prüftechnik für Hochspannung, Hochstrom und Schutzmaßnahmen
  • EMV-Untersuchungen
  • Niederfrequente elektrische und Magnetische Felder
  • Biologische Wirkung von Strömen und Feldern
Mehr Informationen:

Messungen

Was ist Elektromagnetische Verträglichkeit?

Die Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) gewinnt auch in der heutigen Zeit noch an Bedeutung. Viele Forschungseinrichtungen und EMV-Messlabore beschäftigen sich damit. Bedingt durch den technischen Fortschritt sind in immer mehr Geräten Mikroelektronik, elektronische Bauelemente, Leiterplatten, hochgetaktete Prozessoren usw. enthalten. Alle diese Bauteile erzeugen bzw. sind auch anfällig gegenüber elektromagnetischen Einflüssen. Die ständige Zunahme dieser Störquellen bedingt auch eine höhere Wahrscheinlichkeit in einem anderen Gerät eine Störung hervorzurufen. Vom Prinzip her ist jede Störquelle auch gleichzeitig ein Störempfänger (Störsenke).

Begriffe und Definitionen

 (nach DIN 57870 VDE 0870 Teil1 vom Juli 1984 - Elektromagnetische Beeinflussung)

Elektromagnetische Verträglichkeit

Die Fähigkeit einer elektrischen Einrichtung, in ihrer elektromagnetischen Umgebung zufriedenstellend zu funktionieren, ohne diese Umgebung, zu der auch andere Einrichtungen gehören, unzulässig zu beeinflussen.

Störgröße

Elektromagnetische Größe, die in einer elektrischen Einrichtung eine unerwünschte Beeinflussung hervorrufen kann.

Störquelle

Ursprung von Störgrößen

Störaussendung

Von Störquellen abgegebene Störgrößen

Störsenke

Elektrische Einrichtung, deren Funktion durch Störgrößen beeinflusst werden kann.

Störfestigkeit

Fähigkeit einer elektrischen Einrichtung, Störgrößen bestimmter Höhe ohne Fehlfunktion zu ertragen.

Störschwelle

Kleinster Wert einer Störgröße, der in einer Störsenke eine Fehlfunktion bewirkt.

Störsicherheit (Störsicherheitsabstand)

Logarithmiertes Verhältnis der Beträge von Störschwelle und Störgröße am Ort der Einwirkung.

Kopplung

Wechselwirkung zwischen Stromkreisen. Bei der Energie von einem Stromkreis auf einen anderen übertragen werden kann.

Funktionsstörung

Unerwünschte Beeinträchtigung der Funktion einer Einrichtung.

Funktionsminderung

Beeinträchtigung der Funktion, die zwar nicht vernachlässigbar ist, aber als zulässig akzeptiert wird.

Fehlfunktion

Unzulässige Beeinträchtigung der Funktion einer Einrichtung. Die Fehlfunktion endet mit dem Abklingen der Störgröße.

Funktionsausfall

Beeinträchtigung der Funktion einer Einrichtung, die nicht mehr zulässig ist. Die Fehlfunktion bleibt auch nach Abklingen der Störgröße bestehen und kann nur durch technische Maßnahmen behoben werden.

Zerstörfestigkeit (nicht in VDE)

Überschreiten der Zerstörfestigkeit führt zur teilweisen oder vollständigen Zerstörung, irreversible Funktionsstörung.